Facebook Hashtags nutzen – Chancen für KMU

Facebook Hashtag

Die Ankündigung von Facebook, ab sofort Hashtags einzuführen, hat hohe Wellen geschlagen. Für Nutzer sozialer Netzwerke wie Instagram, Twitter oder Google+ ist das Hashtag bereits seit einer geraumen Weile nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Dass auch das weltweit größte soziale Netzwerk Hashtags einführt, stellt für Jens Wiese von allfacebook.de „eine Revolution dar, wie zuletzt die Einführung von Facebook-Pages.“ Für Unternehmen bieten sich ganz neue Möglichkeiten. Welche das sind, möchten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag vorstellen.

#Eine #kurze #Definition

Als Hashtag wird ein Begriff bezeichnet, dem das Rautesymbol # vorangestellt wird. Durch die vorangestellte Raute wird der Begriff verlinkt und verweist nach einem Klick auf alle weiteren Beiträge, die eben jenes Hashtag enthalten. Ein praktisches Werkzeug zur Verschlagwortung also. Der Nutzer wird in die Lage versetzt , sich mit nur einem einzigen Mausklick alle Ergebnisse zu dem von ihm gewünschten Interessengebiet anzeigen zu lassen.

Anderes Netzwerk, anderer Nutzen

Auch wenn die Funktionsweise von Hashtags stets die selbe ist, unterscheidet sich seine Nutzung von Netzwerk zu Netzwerk. Auf Instagram werden Hashtags eher für spezifische Interessen genutzt. Um ein aktuelles Beispiel zu verwenden: Bei Eingabe des Hashtags „#wimbledon2013“ werden Ihnen alle Fotos angezeigt, die sich mit dem momentan stattfindenden Tennisturnier beschäftigen. Bei Google+ findet die Funktion eine ähnliche Verwendung. Bei Twitter hingegen, das Hashtags als erstes soziales Netzwerk eingeführt hat, unterscheidet sich die Nutzung leicht. Meist werden sie dort für aktuelle Diskussionen (als Beispiel sei hier das Grimmepreis-nominierte #aufschrei genannt) oder Veranstaltungen genutzt. Auf diese Weise ist es auch Nutzern mit relativ wenigen Followern möglich, sich in Diskussionen einzuschalten und sich Gehör zu verschaffen. Wichtig ist hierbei natürlich, dass Sie inhaltlich auch etwas zum Thema beitragen können.

Reichweite erhöhen

In Kundengesprächen und/oder Workshops erhalten wir immer wieder die Frage, mit welchen Mitteln sich die Reichweite der eigenen Seite am Besten erweitern lässt. „Das, was ich dort schreibe, liest doch niemand!“ – so ungefähr lautet die vorherrschende Meinung. Ohne den Einsatz von Facebook Ads oder Sponsored Stories ist es in der Tat schwierig, die Reichweite der eigenen Seite zu erhöhen und ein Publikum zu finden. Durch den sinnvollen Einsatz von Hashtags könnte sich dies ändern.

[note color=#efefef]

Hashtags sinnvoll einsetzen – ein Beispiel

Insbesondere lokale Unternehmen wissen oft nicht, wie Sie bei Facebook Reichweite für Ihre Mitteilungen schaffen sollen. Hashtags lassen sich für dieses Unterfangen sinnvoll nutzen. Als Betreiber eines Friseurgeschäfts in Potsdam könnten Sie z.B. folgende Mitteilung posten: „In der kommenden Woche gibt es in unserer Filiale in der Friedrich-Ebert-Straße 20% Rabatt auf jeden Haarschnitt für Kinder unter zehn Jahren! #potsdam #friseur“
Auch für bundesweit tätige Unternehmen ist die Nutzung von „lokalen Hashtags“ durchaus angebracht. Das könnte z.B. so aussehen: „Fans in #Potsdam aufgepasst! Vom 5. bis 10. Juli gibt es bei uns 10 Prozent Rabatt auf alle TV-Geräte. Also kommt vorbei!“
In beiden Fällen wird die Statusmitteilung jedem Nutzer angezeigt, der gezielt nach dem Hashtag #potsdam sucht. Sie können sich also sicher sein, dass ihre Mitteilung interessierten Nutzern aus der nahen Umgebung angezeigt wird. Durch die Verwendung von lokalen Hashtags kann die eigene Zielgruppe noch konkreter angesprochen werden und die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer Ihre Beiträge weiter teilen, steigt. Und damit auch Ihre Reichweite!
[/note]

Wünschenswert wäre es aus unserer Sicht, dass Facebook in naher Zukunft die Möglichkeit schafft, favorisierte Hashtags zu abonnieren. Auf diese Weise könnten die Nutzer bequem alle Posts zu einem Interessengebiet angezeigt bekommen. Ein zweiter Schwachpunkt in unseren Augen ist die Tatsache, dass es die Suchfunktion bislang nicht erlaubt Sprachen auszuschließen. Bei Twitter erlaubt es der Zusatz „lang:de“, dass nur Tweets in deutscher Sprache angezeigt werden. Insbesondere bei international gängigen Hashtags wie „#socialmedia“ muss sich der Nutzer bei Facebook durch eine Vielzahl fremdsprachiger Statusmeldungen wühlen, die für ihn nicht von Interesse sind.

Ein paar kleine Tipps zur sinnvollen Nutzung

  • Nutzen Sie Hashtags nicht in übertriebenem Maße. Beiträge, die zu einem Großteil aus Hashtags bestehen, wirken abschreckend und unseriös. Sorgen Sie weiterhin für eine gute Lesbarkeit ihrer Beiträge.
  • Verwenden Sie lediglich Hashtags, die auch einen konkreten Bezug zu Ihrem Beitrag haben.
  • Versehen Sie nicht jeden einzelnen Beitrag gezwungenermaßen mit einem Hashtag, sondern setzen Sie diese dosiert und sinnvoll ein.
  • Entwickeln Sie eine plattformübergreifende Hashtag-Strategie. Facebook erkennt die Hashtags anderer Netzwerke. Teilen Sie zum Beispiel ein Foto von Instagram mit entsprechendem Hashtag, wird dieses auch von Facebook übernommen.
  • Vermeiden Sie die Nutzung von populären Standard-Hashtags wie „#socialmedia“. Sonst drohen Sie in der Masse an Hashtags unterzugehen. Wählen Sie individuelle Hashtags, um gezielt die richtigen Nutzer anzusprechen.

Weitere Änderungen in Planung

Seit vergangener Woche funktionieren Hashtags auch auf der mobilen Webseite, eine entsprechende Erweiterung für die iOS und Android-App ist in Planung. Ein sinnvolles Update, denn immerhin übersteigt die Verweildauer in der mobilen Version bereits jene auf Desktops-PCs. Auch die sogenannten „related Hashtags“ werden in naher Zukunft ausgerollt. Dadurch erhält der Nutzer beim Klick auf einen Hashtag eine Liste mit verwandten Hashtags, die dem Nutzer weitergehende Informationen liefern sollen.
Das Statistik-Tool von Facebook wird derart erweitert, dass auch die Nennungen von Hashtags ausgewertet werden können. Die so erhaltenen Informationen können Sie auch als kleines und mittleres Unternehmen für zukünftige Kampagnen oder ihre Kommunikationsstrategie verwenden.

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Tags nutzen: : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>