Web-Controlling mit Google Analytics

web-controlling-mit-google-analytics

Wollen Sie nicht auch wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, wo sie wohnen und was Ihre potenziellen Kunden am meisten interessiert?
Online Marketing ohne Web-Controlling ist schlicht weg Optimieren ohne Ziel. Um erfolgreiches Online Marketing zu betreiben, ist es notwendig, eine Web-Analyse durchzuführen und die gesammelten Daten regelmäßig zu überprüfen.
Ein anderer Begriff für Web-Controlling ist neben der Web-Analyse auch die Traffic-Analyse. Der Begriff Traffic beschreibt im Bereich Online Marketing den Suchverkehr der Besucher und im weitesten Sinne den Datenverkehr im Internet.
Steuern Sie Ihre online Aktivitäten gezielt und beobachten sie die Entwicklung Ihres Onlineauftritts mit einem dafür geeigneten Tool, wie Google Analytics.
Identifizieren Sie oder Ihr Online Marketing Manager Erfolge sowie Schwachstellen Ihrer Online-Präsenz und optimieren Sie stetig.

Wieso sollten Sie Google Analytics (GA) verwenden?

Google Analytics ist seit dem Jahr 2005 auf dem Markt und bisher das weltweit am häufigsten genutzte Web-Controlling-Tool von Unternehmen und Internet-Shopping-Webseiten.
Allein 80% der Internetnutzer suchen auf Google nach Antworten auf Ihre Fragen. So wird eine Vielzahl an Daten in Google Analytics gesammelt.
Ein Web-Analyse-Tool von Google zu verwenden, bietet sich da nur an. Google Analytics ist besonders beliebt aufgrund der kostenfreien Nutzung der Basisversion. Die Liste der Vorteile des Web-Analyseprogramms ist lang, weshalb wir Ihnen die wichtigsten Aspekte von Google Analytics vorstellen möchten.

Vorteile von Google Analytics (GA) auf einem Blick

  • Kostenlose Nutzung
    Melden Sie sich unkompliziert bei Google Analytics an und nutzen sie die Basisvariante kostenlos.
  • Echtzeit Analysen
    Sehen sie relevante Daten Live.
  • Besucherzahlen, Besuchszeit
    Finden Sie nützliche Informationen über das Verhalten Ihrer potenziellen Kunden heraus. Anhand der Besucherzahlen können Sie beobachten, wie viele Nutzer auf Ihre Webseite zu einem bestimmten Zeitraum gelangen.
  • Besuchsdauer, Sitzungsdauer
    Die Sitzungsdauer eines Nutzers auf Ihrer Webseite sagt etwas über die Kundenzufriedenheit aus. Ein Nutzer verweilt beispielsweise lange auf einer Webseite, wenn diese guten Inhalt bietet und anschaulich sowie intutiv gestaltet ist.
  • Kanalübergreifende Informationen
    Verknüpfen Sie Google Analytics mit AdWords, AdSense und den sozialen Netzwerken. Sammeln Sie alle Daten in einem Tool und bekommen so einen guten Überblick über Ihre Online-Präsenz.
  • Definition und Messung individuell festgelegter Ziele
    Legen Sie in Google Analytics Ihre Ziele beziehungsweise Zielvorhaben fest, zum Beispiel den Kauf eines Produkts oder die Anmeldung für einen Newsletter.
  • Conversions und Conversion Rate
    Mithilfe der Conversion Rate ermittelt GA, wie viele Ihrer zuvor festgelegten Ziele erfüllt wurden. Mehr zu Conversion-Typen und deren Optimierung lesen finden Sie hier.
  • Seitenladezeit messen
    Die Ladezeit wirkt sich auf das Ranking sowie einige KPIs aus, wie der Absprungrate.
  • E-Commerce Tracking
    Für Betreiber eines Online-Shops ist das E-Commerce Tracking essentiell. Erfahren Sie mehr über Ihre Verkaufszahlen und optimieren Sie den gesamten Kaufprozess.
  • Nutzerpfad und Absprungrate
    Der Nutzerpfad bildet das Nutzerverhalten grafisch ab und veranschaulicht Ihnen auf einem Blick, wo die Nutzer von Ihrer Seite abspringen, also die Webseite verlassen.
    Warum springen viele Nutzer nach der ersten Seite ab?
    Sind Ihre Anzeigen womöglich nicht optimal formuliert oder finden Sich die Besucher auf Ihrer Startseite nicht zurecht?
    Eine gute Landing Page mit allen nötigen Informationen sowie einer einfachen Bedienung wäre ein erster Schritt bei dem unsere Web-Designer Ihnen gern behilflich sein können.
  • Referrer, Backlinks
    Finden Sie heraus, wie Nutzer auf Ihre Webseite gelangen und wer auf diese verweist.
  • Export der Daten
    Der Export der GA-Daten ist möglich, aber für das Web-Controlling nicht notwendig.

Nachteile von Google Analytics

  • Datenschutz wird kritisch diskutiert: Für das Tool zahlen Sie nicht mit Geld, sondern mit Ihren Daten. Wenn Sie Google Analytics für Ihre Webseite nutzen, erhält Google sehr viele Daten, dessen weitere Verwendung undurchsitig ist.
    Aufgrund des Datenschutzes sollten Sie sich die Nutzung dieses Tools zur Webanalyse gut überlegen. Wofür Google die gesammelten Daten aus Analytics nutzt, ist nicht bekannt.
  • Komplizierte Nutzung: Der Umgang mit Google Analytics bedarf einiges an Übung.
  • Beschränkte Anzahl der Ziele: Die Anzahl der Ziele bzw. Zielvorhaben, die Sie festlegen können, ist auf 20 Ziele begrenzt.

Wie verwende ich Google Analytics?

Die ersten Schritte für Ihr neues Google Analytics Konto gliedern sich in folgende Aspekte.

  1. Damit Google Analytics auf die Daten Ihrer Webseite zugreifen kann, installieren Sie einen Tracking-Code.
  2. Legen Sie Ihre Ziele fest.
  3. Analysieren Sie die Berichtdaten.
  4. Vergessen Sie nicht einen Absatz in Ihrer Datenschutzerklärung zu der Verwendung von Google Analytcis zu schreiben. Passen Sie ebenso Ihren Cookie-Hinweis an.

Um die Daten für Ihre Online-Präsenz in Google Analytics zu sammeln, nutzt Google sogenannte Key Performance Indicators (KPI). Diese beinalten Daten über das Verhalten der Nutzer Ihrer Webseite, welche durch individuelle Anzeigeoptionen und festgelegte Ziele detaillierte Informationen wiedergeben.

Wie unterschiedet sich das Upgrade Google Analytics Premium von der Basisvariante?

Grundsätzlich liefert die Basisvariante GA umfangreiche Daten, die in den meisten Fällen vollkommen ausreichend sind. GA Premium richtet sich an große Kunden die monatliche Treffer im Millionen- und Milliardenbereich generieren.
Die Kosten für das Upgrade hängen von der monatlichen Trefferanzahl ab. GA und GA Premium unterscheiden sich im Wesentlichen durch folgende Aspekte:

  • Höhere Datenlimits
  • Aktuellere Daten
  • Umfangreichere Import-Funktionen
  • Mehr Kundensupport inklusive Schulungen

Fazit

Google Analytics liefert Ihnen sehr viele Daten, die Sie kompakt und anschaulich in individuellen Berichten darstellen können. So erkennen Sie Stärken und Schwächen Ihrer Online-Präsenz.
Jetzt gilt es für Ihren Online Marketing Manager genauer herauszufinden, wieso einige KPIs nicht so sind, wie sie sollten.
Um Erkenntnisse aus Ihrer Datensammlung in Google Analytics zu ziehen, erstellen Sie Berichte, Segmente, legen individuelle Anzeigeoptionen fest und vergleichen Sie. Verlassen Sie sich dabei nicht nur auf eine Kennzahl (KPI).
Der Export der Daten ist nicht notwendig. Erstellen Sie individuelle Berichte in Google Analytics und lernen Sie, diese zu deuten. Hier gilt: Übung macht den Meister!
Lösen Sie die Probleme Ihrer Webseite schnell, profitieren Sie von den Veränderungen und gewinnen Sie mehr Kunden mit Google Analytics.
Unsere Online Marketing Manager unterstützen Sie gern beim Web-Controlling sowie der Suchmaschninenoptimierung und -werbung.

Mit Online-Experten erzielen Sie schnellere Erfolge, die sie anhand Ihres Google Analytics Accounts mitverfolgen können. Jetzt anfragen und Termin vereinbaren.

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Tags nutzen: : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>