SEO Tool Sistrix

SEO Tool Sistrix

Die Sistrix GmbH wurde 2004 gegründet und ist eine weit verbreitete Webanalyse-Software. Für die Optimierung von Websites ist die Sistrix Toolbox eine wichtige Software für die Analyse von Daten. Die Sistrix Toolbox ist ein hilfreiches Werkzeug für SEO Analysen. Das Seo Tool Sistrix liefert sehr viele Daten und Informationen für eine genaue Analyse der Website.

Was ist der Sichtbarkeitsindex?

Der Sichtbarkeitsindex ist eine Kennzahl für die Sichtbarkeit einer Domain in der organischen Suche bei Google. Er zeigt an, ob sich die Rankings verbessert oder verschlechtert haben. Des Weiteren wird deutlich, wie gut die Domain im Vergleich zu den Konkurrenten ist.
Der Sichtbarkeitsindex ist die wichtigste Kennzahl für den Erfolg einer Domain.
Für Wettbewerbsanalysen empfiehlt sich der Sichtbarkeitsindex, da durch dieses Tool die erfolgreichsten Websites in einem Segment angezeigt werden können. Diese dienen dann als Best Practice Beispiele.
Der Sichtbarkeitsindex wird täglich aktualisiert und somit das aktuelle Ranking ermittelt. Der Index ist inoffiziell die Währung für die Sichtbarkeit bei Google geworden.
Es ist möglich, Unterverzeichnisse einer Homepage zu analysieren. Dadurch lässt sich die Sichtbarkeit einzelner Teilbereiche einer Domain untersuchen.

SEO Tool Sistrix

Kurve der Sichtbarkeit der CCDM GmbH

Den Sichtbarkeitsindex ermitteln

Für Deutschland werden einmal in der Woche 250.000 Keywords bzw. Keyword Kombinationen der Top 100 der organischen Suchergebnisse erfasst und ausgewertet. Die Keywords werden so ausgewählt, dass ein Durchschnitt von dem länderspezifischen Suchverhalten entsteht. 10% der Keywords bilden sehr aktuelle Suchanfragen und werden stets verändert. Die restlichen 90% der 250.000 Keywords bleiben unverändert. 25 Millionen Datenpunkte werden für den Sichtbarkeitsindex gemessen. Um die Größe eines Keywords bestimmen zu können, wird der Duden zur Hilfe genommen. Dabei werden einige Stichproben aus dem Duden entnommen und verglichen. Der Duden enthält viele Keyword Kombinationen.
Einmal in der Woche wertet Sistrix die Rankingdaten zu 1 Million Keywords aus. Einmal im Monat wertet Sistrix die Rankingdaten zu über 16 Millionen Keywords aus. Neben dieser Anzahl untersuchter Keywords werden trotzdem die 250.000 Keywords der Top 100 mit einberechnet.
Die Keywords und deren Ranking werden seit 2008 in einer Historie aufgenommen und weiter geführt. Dadurch lassen sich Trends und Chartmuster erkennen.

Sistrix Sichtbarkeitsindex durch Keywords

Jedes Keyword bekommt eine eigene Gewichtung, Suchvolumen und eine eigene Rankingposition (die sich natürlich verändern kann).
Die Gewichtung ist ein wichtiger Qualitätsunterschied bei den verschiedenen SEO-Tools. Ein Traffic starkes Keyword hat bei Sistrix eine höhere Sichtbarkeit als ein auf Platz 1 geranktes Keyword, wonach kaum gesucht wird. Klickrate und Rankingposition wird dabei berücksichtigt.
Alle gewichteten Werte werden pro Domain aufsummiert und ergeben so den Sichtbarkeitsindex.

SEO Optimierung im SEO Tool Sistrix

Die Sistrix Toolbox ist in fünf verschiedene Module aufgeteilt. Alle Module stellen wir Ihnen hier vor.

SEO Tool Sistrix - Module

Modulauswahl in der Sistrix Toolbox

Dieses Modul ist das wichtigste Modul bei Sistrix für eine erfolgreiche Optimierung der Website. In diesem Modul kann die Sichtbarkeit und alle Rankings betrachtet werden. Es besteht die Möglichkeit, einzelne URLs oder gesamte Hostnamen zu analysieren und deren Rankings zu sehen. Des Weiteren ist mit diesem Modul eine Konkurrenzanalyse möglich. Es beinhaltet zahlreiche Funktionen und Reports.

  • Überblick
    Zeigt alle wichtigen Kennzahlen der URL oder Domain an.
  • Sichtbarkeitsindex
    Zeigt die aktuelle Sichtbarkeit der untersuchten URL oder Domain an.
  • Keywords
    Liste der Keywords mit der die Website in den Suchergebnissen rankt.
  • Keyword-Ideen
    Unter dem Punkt werden Keyword-Ideen für die untersuchte Ressource angezeigt.
  • Ranking-Veränderungen
    Es werden alle Ranking-Veränderungen innerhalb eines festgelgten Zeitraums untersucht. Es können die Gewinner und die Verlierer im Ranking ermittelt werden sowie die Top-Keywords und die Keywords mit einem Ranking-Verlust. Dies ist für eine regelmäßige SEO Analyse ein wichtiger Anhaltspunkt.
  • Ranking-Verteilung
    Welche URL einer Domain rankt besonders gut und welche ist im Ranking schwächer? Mit dem Punkt der Ranking-Verteilung ist dies leicht heraus zu finden.
  • Wettbewerber
    Hier werden sämtliche Wettbewerber einer Domain aufgezeigt. Neben der aktuellen Sichtbarkeit des Wettbewerbers sind Rankings einsehbar und wie hoch die Überschneidung mit der eigenen Website ist.
  • Chancen
    Das Feature hilft zur Identifizierung von ungenutzten Keywords mit Rankingpotenzial 
  • URLs
    Es wird angezeigt, mit wie vielen Keywords einzelne URLs einer Domain ranken. Dabei wird unterschieden zwischen Top-10 Keywords und Top-100 Keywords.
  • Verzeichnisse
    Unter diesem Punkt werden die wichtigsten Verzeichnisse aufgelistet. Weiterhin ist die Sichtbarkeit sowie die Top-Keywords abgebildet.
  • Hostnamen
    Es wird die Sichtbarkeit von dem Hostnamen angezeigt.
  • Länder
    Aus verschiedenen Ländern wird die Sichtbarkeit der Domain ermittelt. Sinnvoll ist es, die Länder zu untersuchen in der die Sprache der Website verfasst ist.

Link Modul

Das Modul ist für die Verlinkung der Website entwickelt worden. Das Feature zeigt an, wie die Website vernetzt ist. Es wird angezeigt, wie sich die Verlinkungen der Website entwickeln und in welchen Bereichen Optimierungspotenzial besteht.
Auch in diesem Modul stehen zahlreiche Informationen und Kennzahlen bereit.

  • Überblick
  • Links
  • Link-Entwicklung
  • Linktexte
  • Verlinkte Seiten
  • Domains
  • TLDs
  • Länder
  • Neue Links

Social Signals Modul

In diesem Modul ist es möglich, Social Signals von den fünf größten sozialen Netzwerken zu erhalten (Facebook, Twitter, Google+, Pinterest und LinkedIn). Es werden detaillierte Daten zu Social Signals erfasst und in Grafiken veranschaulicht.

  • Überblick
    Hier werden alle wichtigen Kennzahlen von allen Social Signals der untersuchten Ressource angezeigt 
  • Neue URLs
    Neue Verlinkungen zu verschiedenen Social-Media Kanälen
  • Top-URLs
    Hier werden die URLs mit der häufigsten Social-Media Verlinkung aufgelistet
  • Facebook
    Die Anzahl von Likes, Shares und Kommentare werden für jede URL angezeigt
  • Facebook-Fanpage
    Die Anzahl der Fans der eigenen Facebook-Fanpage werden nach Datum sortiert angezeigt. Die Daten werden wöchentlich aktualisiert
  • Twitter
    Anzeige von den Top-URLs mit den meisten Verlinkungen zu Twitter
  • Google+
    Anzeige der Top-URLs zu Google+
  • LinkedIn
    Anzeige der Top-URLs zu dem Netzwerk von LinkedIn
  • Pinterest
    Anzeige der Top-URLs zu Pinterest

Ads Modul

Mit diesem Modul können Google AdWords Anzeigen gut analysiert und überwacht werden. Es stehen Informationen zu den gebuchten Keywords und zu den Anzeigen sowie deren aktuelle Platzierung zur Verfügung.

  • Überblick
  • Keywords
  • Display-URLs
  • AdCopy
  • Wettbewerber
  • Banner-Ads

Universal-Search Modul

Universal-Search: Hier werden aktuelle Rankings in Google News und in der Bildersuche von Google angezeigt.

  • Überblick
  • Keywords
  • Shopping
  • News
  • Blog
  • Bilder
  • Videos
  • Maps

 Anzahl der Keywords

Die Sistrix Toolbox analysiert für Millionen von Keywords die Suchergebnisse von Google. In der Box „Anzahl an Keywords“ wird angezeigt, zu wie vielen Keywords Treffer der untersuchten Domain gefunden wurde.
Dabei wird in drei verschiedene Kategorien unterschieden:

  1. SEO
    Zeigt an, zu wie vielen Keywords bei einer organischen Suche Treffer gefunden wurde. Dabei werden die ersten 100 Treffer ausgewertet, die unter dem Keyword gefunden werden. Das Ergebnis bezieht sich immer auf das gewählte Land und die untersuchte Domain.
  2. SEM
    Zeigt an, zu wie vielen Keywords eine bezahlte AdWords Kampagne in den Suchergebnissen gefunden wurde.
  3. Universal Search (allgemeine Suche)
    Zeigt an, zu wie vielen Keywords eine Universal Search gefunden wurde. Google durchsucht bei einer Suchanfrage mehrere Datenbanken um ein Ergebnis der Universal Search zubekommen.

Unterschied zwischen SEO, SEM und Universal Search im SEO Tool Sistrix?

SEO (Search Engine Optimization) dient dazu, eine möglichst gute Platzierung in den organischen Trefferlisten bei Google zu erhalten. Dies ist durch verschiedene Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung zu erzielen.
Die organischen Trefferlisten bei Google sind kostenlos.
SEM (Search Engine Marketing) betreffen die bezahlten AdWords Anzeigen bei Google. Sie stehen vor den organischen Suchergebnissen (bis zu vier Anzeigen) bei Google. Jeder Klick auf die Anzeige bringt Google Geld, da der Werbetreibende dafür zahlen muss. AdWords Anzeigen können bei Google gekauft werden, allerdings ist zu beachten, dass dies teuer werden kann.
Bei der Universal Search werden Spezialergebnisse angezeigt. Dabei werden verschiedene Datenbanken von Google durchsucht und aus jeder Datenbank werden Treffer präsentiert. Diese Ergebnisse werden zusätzlich zu den 10 organischen Treffern angezeigt.

Anzahl Links

Die Links sind einer der wichtigsten Rankingfaktoren. In der Sistrix Toolbar wird die Anzahl der externen Verlinkung der untersuchten Domain angezeigt.
Der Sistrix Crawler durchsucht dabei monatlich über 100 Milliarden Links. Alle Links, die auf die gewünschte Domain verweisen, werden angezeigt.
Der wichtigste Faktor ist die Domain Popularity. Diese zeigt an, von wie vielen anderen Domains auf die eigene Website verweisen.
Die Net Popularity zeigt an, von wie viel verschiedenen Class C Netzen die Links kommen. Ein Class C Netz umfasst höchstens 255 Server. Die Verlinkung sollte daher von möglichst vielen verschiedenen Class C Netzen stammen, da Google sonst eine Manipulation vermutet und die Homepage im Ranking abstrafen kann. Das Verhältnis zwischen Domain Pop und Netzwerk Pop sollte stimmig sein und nicht zu große Unterschiede aufweisen.
Je wichtiger ein Link zu einer Website ist, desto leichter wird er für den Crawler von Sistrix gefunden.

SEO Tool Sistrix - Links

Anzahl der Verlinkung von ccdm.de

Domainüberblick

Die Toolbox stellte weitere Kennzahlen für die untersuchte Domain zur Verfügung.
In dem Überblick ist der Google PageRank von der Startseite der untersuchten Domain zu finden. Weiterhin ist die Kennzahl der indexierten Seite der untersuchten Domain zu sehen. Das Domainalter zeigt an, seit wann die Domain registriert wurde. Die Top-10 Rankings zeigt die Anzahl der Keywords an, unter denen sich die untersuchte Domain unter die Top 10 der organischen Suchergebnisse finden lässt. Der Durchschnitts Ranking zeigt das durchschnittliche Ranking in der Top 100 an.

Top-Inhalte

In dieser Box werden die Inhalte einer Domain angezeigt, die die höchste Sichtbarkeit bei Google haben. Diese Funktion ermöglicht einen „Röntgen Blick“ auf die Domain. Für die am besten sichtbaren Inhalte lässt sich der Erfolg von SEO Maßnahmen ablesen. Dabei können auch die Domains von Mitbewerben untersucht werden, um positives von deren Domain auf die eigene zu übertragen (kein Copy & Paste!).
Die Daten von den Top Inhalten werden wöchentlich aktualisiert.

Entwicklung Sistrix Sichtbarkeitsindex

Die Grafik zu dem Sichtbarkeitsindex zeigt an, wie sich die Sichtbarkeit seit 2008 verändert.
Für einen Einbruch der Kurve kann es mehrere Gründe haben; ein Google Update, einen Relaunch der Website oder technische Fehler. Anhand der Kurve lassen sich zahlreiche Informationen über die Domain ablesen.
In diesem Tool ist es möglich, Domains untereinander zu vergleichen. Eine Länder Auswahl ist möglich. Dazu muss in das Fenster „Diagramm bearbeiten“ geklickt werden und die gewünschten Domains eingegeben werden.

Ereignis-Pins

Ein Google Update oder ein Relaunch der Website kann starken Einfluss auf die Sichtbarkeit der jeweiligen Domain haben.
In den Ereignis-Pins sind sämtliche Updates von Google einsehbar samt Erscheinungsdatum. Diese sind in dem Sichtbarkeitsindex mit Buchstaben markiert. Wenn auf die Buchstaben geklickt wird, werden die Ereignisse angezeigt.

Chartmuster vom SEO Tool Sistrix

Chartmuster Aufwärtstrend

Unter einem Aufwärtstrend wird verstanden, dass die Sichtbarkeitskurve in einem bestimmten Zeitraum stets nach oben zeigt. Dabei kann eine „Aufwärts Trendlinie“ und eine „Kanallinie“ eingezeichnet werden. Der Bereich zwischen diesen beiden Linien wird „Aufwärtskanal I“ genannt. Wenn der „Aufwärtskanal II“ bricht, werden wieder neue Linien eingezeichnet, sodass ein Aufwärtskanal II entsteht. Sobald dieser Kanal abbricht, geht die Sichtbarkeit der Domain wieder nach unten.
Sollten alle Kanäle aufwärts gehen wird angezeigt, dass die SEO Maßnahmen (positive Rankingsignale) erfolgreich waren. Diese positiven Maßnahmen beinhalten ein verbesserten Content, gute Verlinkung der Website sowie On-Page und Off-Page Optimierung. Dadurch entsteht ein besseres Ranking durch Google, was wiederum für mehr Traffic sorgt (da weit oben bei Google gerankt) und den Domain-Trust erhöht. Durch einen hohen Domain-Trust durch Google werden positive Rankingsignale ausgestrahlt.

SEO Tool Sistrix - Aufwaertstrend

Chartmuster eines Aufwärtstrends

Chartmuster Abwärtstrend

Wenn die Kurve des Sichtbarkeitsindex stetig nach unten zeigt, wird von einem Abwärtstrend gesprochen. Auch dort ist es möglich, eine Trendlinie zu ziehen. Dafür werden die Gipfel bzw. die Täler der Kurve genutzt. Der Bereich zwischen Trendlinie und Kanallinie wird Abwärtskanal genannt.
Es gibt Unterscheidungen zwischen Trends:

  • Langfristiger Trend = über 12 Monate
  • Mittelfristiger Trend = 4 Wochen bis 12 Monate
  • Kurzfristiger Trend = bis zu 4 Wochen

Ursachen für einen Abwärtstrend können sein;

  • verändertes Nutzerverhalten
  • Änderung der Google Politik (z.B. Updates)
  • Erstarken der Konkurrenz

Bei einem Abwärtstrend muss untersucht werden, welche Teile der Website eine schlechter werdende Sichtbarkeit haben. Ist die gesamte Homepage betroffen oder nur einzelne Unterverzeichnisse?
Häufig ist bei einem Abwärtstrend der falsche oder uninteressante Content schuld. Eine Möglichkeit dies zu umgehen besteht darin, die Website mit eben diesem Content nicht mehr von Google Indexieren zu lassen („NoIndex“ Funktion verwenden).


Chartmuster Seitwärtstrend

Die Phasen wo die Gipfel und Täler parallel zueinander verlaufen werden Seitwärtstrend genannt. Auch unter den Seitwärtstrends werden verschiedene Zeiträume unterschieden (s.o.).

Chartmuster Aufwärts-Gap

Wenn die Sichtbarkeit einer Domain innerhalb von einer Woche einen starken Aufwärtstrend zeigt, wird von einem Aufwärts-Gap gesprochen. Dieser Trend muss einige Wochen an halten. Dabei wird der bisherige Trendkanal positiv durchbrochen. Es kommt zu einem Trendwechsel oder es muss zu einer starken Veränderung in dem Markt gekommen sein.
Dafür gibt es vier verschiedene Ursachen:

  1. Google: Ein Update des Suchalgorithmus von Google (z.B. Vince Update oder Penguin-Update), Aufhebung einer Google-Penalty oder entkommen aus einem Google Filter
  2. Wettbewerber: Einbruch der Sichtbarkeit eines Wettbewerbers mit hoher Überschneidung gemeinsamer Keywords
  3. Nutzer: Verändertes Nutzerverhalten z.B. durch neue Ereignisse
  4. Eigene Website: Update der Website durch erfolgreiche On-Page-Optimierung, Indexierung einer großen Anzahl von neuem und wertvollem Inhalt, Zuwachs von starken externen Links, Integration einer anderen Domain verbunden mit einer 301-Weiterleitung der alten URLs auf die untersuchte Domain
SEO Tool Sistrix - Aufwaerts-Gap

Gut sichtbarer Aufwärts-Gap

Chartmuster Abwärts-Gap

Von einem Abwärts-Gap wird gesprochen, wenn die Sichtbarkeit der Domain schlagartig zurück geht und einbricht.
Drei Punkte sind dabei zu beachten:

  1. Technische Probleme oder SEO-Fehler auf der Website:
    Content wurde gelöscht oder von der Indexierung ausgeschlossen
  2. Google-Penalty oder Google-Filter:
    Dabei ist die Website in eine Google-Penalty oder einen Google-Filter geraten
  3. Relaunch der Website ohne (ausreichende) 301-Weiterleitung:
    Dabei wurde aus SEO-Sicht ein schlecht durchgeführter Relaunch der Website (oder Teile davon) durchgeführt

Weitere Probleme können durch robots.txt Dateien entstehen. Dabei wird das Crawlen durch Google unterbunden. Durch eine NoIndex Funktion wird Google verboten die Website (oder Teile davon) zu Crawlen.

Chartmuster Aufwärts-Spike

Ein Aufwärts-Spike („Stachel“) ist ein kurzfristiger und heftiger Anstieg im Sichtbarkeitsindex mit anschließendem Rückgang auf das alte Niveau. Dieser Anstieg hält ein bis zwei Wochen an.
Um die Ursache zu klären werden die Rankingveränderungen der Domain in der entsprechenden Woche untersucht. Dabei müssen die Keywords, die in der entsprechenden Zeit Top 100 Platzierungen gewonnen haben näher angeschaut werden. Sinnvoll ist es, sich auch die neu eingefügten Keywords zu betrachten (die in der Top 100 gelistet sind). Das jeweilige Datum für die Untersuchung muss der Zeitraum sein, in dem der Spike aufgetreten ist.

Chartmuster Abwärts-Spike

Wenn der Sichtbarkeitsindex kurzfristig stark einbricht um dann wieder auf das alte Niveau zurück geht, wird von einem Abwärts-Spike gesprochen. Gründe dafür könnten die gleichen wie in einem Abwärts-Gap sein, mit dem Unterschied, dass sich die Sichtbarkeit schnell wieder erholt.
Die meisten Gründe für einen Abwärts-Spike sind technische Probleme und SEO Fehler auf der Website. Der Einbruch der Sichtbarkeit ist nur kurzfristig, weil der Fehler schnell behoben wurde.
Um Gründe für den kurzfristigen Einbruch zu finden, müssen die Keywords untersucht werden, die aus der Top 100 gefallen sind. Es wird der Zeitraum untersucht, in der der Abwärts-Spike passierte.

Chartmuster Zick-Zack-Muster

Wenn in dem Sichtbarkeitsindex innerhalb eines kurzen Zeitraumes viele Gaps und Spikes auftreten, wird von einem Zick-Zack-Muster gesprochen.
Die häufigste Ursache für Zick-Zack-Muster ist externer Duplikate Content. Dabei ist der Domain unter mindestens einer weiteren sehr ähnlichen Domain erreichbar.
Um den Fehler zu finden, muss die eigentliche Domain mit der ähnlich klingenden untersucht werden. Durch das „hreflang Link-Attribut“ wird Google die alternative Domain mitgeteilt. Über das Geotargeting kann die geografische Herkunft einer Domain zugeordnet werden. Das Zick-Zack-Muster entsteht oft durch verschiedene Länderendungen der Domain. Domains, die unter verschiedenen URL abrufbar sind, behindern sich gegenseitig; die Lösung besteht darin, alle Domains per 301-Redirect auf eine Ziel-Domain weiterzuleiten.

Chartmuster auf Basis weniger Keywords

Je kleiner eine Website ist, desto schwieriger wird es, Keywords für die Website zu platzieren. Dies führt wiederum dazu, dass die Website schlecht (oder gar nicht) von Google gerankt wird und somit kaum Möglichkeiten bestehen einen hohen Traffic zu generieren.
Bei zu wenigen Keywords ist es nicht möglich, einen zuverlässigen Trend zu erkennen. Eine Chartanalyse ist nicht notwendig um die Rankingveränderungen bestimmen zu können.
Ein einziges Keyword kann daher schon zu einem besseren Ranking führen.
Um eine zuverlässige Analyse der Domain durchzuführen, sollten zwischen 50-100 Keywords vorhanden sein.
Bei sehr kleinen Websites empfiehlt sich, direkte Konkurrenten über Sistrix zu analysieren um eventuell mehr Keywords zu finden um besser gerankt zu werden („Best Practice“).

Interessante Rankings in der Sistrix Toolbox

Alle Rankings der Keywords von der untersuchten Domain lassen sich tabellarisch auflisten. Dabei muss vor allem auf das Suchvolumen und den Wettbewerb geachtet werden. Die Rankingtabelle wird einmal in der Woche aktualisiert, wobei die Veränderungen zur Vorwoche angezeigt werden.

Bei weiterem Interesse können Sie Informationen über Sistrix alternativen in unserem Blog lesen. Das SEO Tool Searchmetrics und SEO Tool onpage.org bieten sich als Sistrix alternative an.

Sollten Sie weitere Fragen rund um das SEO Tool Sistrix haben, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Tags nutzen: : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>