Die Internet Trends 2013

Internet-Trends-2013

Das Internet ist in diesem Jahr 20 geworden und wächst in rasantem Tempo weiter. Diese Tatsache belegt die aktuelle Ausgabe der jährlich erscheinenden „Internet Trends“-Studie der Venture Capital-Gesellschaft Kleiner Perkins Caufield Byers erneut mit beeindruckenden Zahlen und Fakten.

Einer der Hauptpunkte der Präsentation ist die „mobile Revolution“. Die Nutzung von Smartphones und Tablets ist allein im vergangenen Jahr um 8 Prozent gestiegen, ein Ende der Entwicklung ist nicht abzusehen. In einigen Ländern übersteigt die Zahl der mobilen Internetnutzer bereits jene der Desktop-Nutzer. Bis Ende 2014 wird der Anteil der mobilen Nutzung am globalen Datenverkehr im Internet auf 30 Prozent geschätzt.

Für Unternehmen ist diese Entwicklung ein wichtiges Signal: Firmen, die auf eine mobile Optimierung ihrer Webseite verzichten, drohen den Anschluss zu verpassen, weil sie eine schnell wachsende Zahl an potentiellen Kunden vernachlässigen.

Weitere bedeutende Trends aus der Studie:

  • die Menge an Content, also der erstellten, markierten und geteilten Inhalte, wird sich weltweit bis 2015 vervierfachen;
  • Google+ hat sich im vergangenen Jahr zur viertgrößten Social Media-Plattform entwickelt. Tendenz steigend!
  • Die Verteilung der Werbegelder wird sich der digitalen Entwicklung anpassen. Während Printmedien nur sechs Prozent unserer Zeit beanspruchen, verschlucken Sie 23% der Werbegelder. Bei Mobilgeräten ist die Verteilung fast umgekehrt: Sie beanspruchen 12 Prozent unserer Zeit, aber nur 3 Prozent der Werbeausgaben.

Wenn Sie sich selber einen Überblick über die wichtigsten Trends verschaffen möchten, schauen Sie sich die umfassende und spannende Präsentation von Mary Meeker direkt auf Slideshare an:

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Tags nutzen: : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>