HHVM – der Formel–1-Effekt für Webseiten

hhvm-logo

Pagespeed ist Fachjargon und bezeichnet die Ladegeschwindigkeit einer Webseite. In der Praxis bedeutet das für Ihre Webseite: Je geringer die Ladezeit, desto zufriedener der Besucher. Damit steigen die Chancen, dass Ihre Webseite lange genug angesehen wird. Schnelle Ladezeiten sind daher beispielsweise bei Onlineshops ein extrem wichtiger Wettbewerbsvorteil.

Die Wichtigkeit dieses Kriteriums wird deutlich, wenn man weiß, wie Google darüber denkt. Der Suchmaschinen-Gigant nutzt einen Katalog von über 250 Kriterien, nach denen er die Qualität eines Suchergebnisses beurteilt. Seit 2010 gehört auch der Pagespeed dazu. Google bestraft schlechte Ladezeiten sogar mit einer verringerten Sichtbarkeit in den Suchergebnissen. Zu Recht, denn bei langsamen Webseiten wechseln die Besucher erfahrungsgemäß sehr schnell zu einer anderen Webseite.

Der Webserver: schnell und stark genug?

Der Pagespeed wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die wichtigsten sind der Webserver und seine Anbindung, die Qualität des Quellcodes der Website sowie technische Maßnahmen zur Beschleunigung. Ausschlaggebend ist natürlich zunächst einmal der Webserver: Je nach dessen Anbindung, technischer Ausstattung und tatsächlicher Auslastung variieren die Antwort- und Ladezeiten für eine Webseite. Liegt ein Onlineauftritt auf einem stark frequentierten Server mit vielen anderen Webseiten, wird dieser langsamer ausgeliefert als bei Unternehmen, das einen separaten Server für seinen Webauftritt betreibt.

Optimierter Quellcode wichtig für Pagespeed

Aber auch Programmierung und Umfang einer Webseite selbst wirken sich direkt und massiv auf die Ladezeit aus. Bei statischen Webseiten kann man den Pagespeed mit einer einmaligen Optimierung auf das gewünschte bestmögliche Niveau bringen. Anders ist das bei Content Management Systemen, denn diese stellen die Inhalte einer Webseite aus verschiedenen Quellen und Datenbanken bei jedem Seitenaufruf neu zusammen.

Caching senkt die Ladezeiten

Um dennoch eine gute Geschwindigkeit zu erreichen werden meist Caching-Plugins eingesetzt. Diese erstellen komprimierte, statische Kopien aller möglichen Inhalte und liefern diese bei einer Anfrage anstelle der originalen Datenbank-Inhalte aus. Durch einen regelmäßigen Abgleich der Inhalte im Cache mit den live verfügbaren Inhalten wird dabei sichergestellt, dass die ausgelieferten statischen Kopien aktuell sind.

Mit HHVM in die Pagespeed-Königsklasse

Doch auch mit einem schnellen Server, optimiertem Quellcode und gutem Caching kann man heute kaum noch in der Spitzenklasse mitspielen. Hier kommt jetzt der HHVM-Webserver der CCDM GmbH ins Spiel. HHVM steht für HipHopVirtualMachine und bezeichnet eine Open-Source-Software, welche die Abfrage von PHP-Code drastisch beschleunigt. PHP ist eine serverseitig genutzte Programmiersprache, die bei über 80 Prozent (über 250 Millionen) aller Webseiten zum Einsatz kommt. Auch TYPO3 und WordPress nutzen standardmäßig PHP.

HHVM wird von Facebook seit 2010 entwickelt und einsetzt. Mit HHVM wird PHP-Code deutlich schneller ausgeliefert als mit der PHP-Standardversion PHP-FMP. Das beschert Facebook nennenswerte Einsparung, da die Website dank HHVM mit deutlich weniger Servern betrieben wird, als nötig wären, wenn Facebook mit dem Original-PHP arbeiten würde.

Bis zu 40-fache Beschleunigung der Ladezeiten

Schon die allererste Version von HHVM, HPHPc, beschleunigte die Auslieferung der Daten um den Faktor 6. Das mag nicht viel klingen, wirkt sich aber in Facebook-Dimensionen sehr deutlich aus: Wenn man anstelle von 600 neuen Servern nur 100 kaufen muss, dann bedeutet das eine massive Einsparung – die einzig durch Veränderungen bei der Ausführung des Codes erreicht wurde! Anders herum skaliert HHVM ebenso: Bei einer festen Anzahl von Webseiten auf einem Server werden diese durch den Einsatz von HHVM entsprechend schneller ausgeliefert.

Die aktuelle Version von HHVM ist mittlerweile in Benchmarktests bis zu 40 Mal, im Wirkbetrieb bis zu 20 Mal schneller als die originale PHP-Engine PHP-FMP. Wir bei der CCDM GmbH haben diese neue Technik bereits auf einem ersten Server bereitgestellt und sehr gute Erfahrungen gemacht. Auf vielfachen Kundenwunsch bieten wir unseren Kunden daher ab sofort die Möglichkeit, ebenfalls von HHVM zu profitieren. Sprechen Sie uns an.

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Tags nutzen: : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>