Amazon SEO – wie Sie Ihr Amazon Ranking verbessern

Amazon SEO

Wie funktioniert Amazon SEO? Die Sichtbarkeit in Amazon spielt eine immer größere Rolle für Online-Shop-Betreiber. Wie Sie in der Amazon-Suchmaschine gute Rankings erzielen, zeigen wir Ihnen im folgenden Artikel.

 

Warum ist Amazon SEO wichtig?

Online-Händler konzentrieren sich aktuell sehr stark auf Google Rankings und wollen ihre Sichtbarkeit in den organischen Suchergebnissen verbessern. Das ist legitim, denn Google ist die weltweit größte Suchmaschine. Eine entsprechende Optimierung der Rankings hat darum höchste Priorität. In den letzten Jahren jedoch suchen Menschen verstärkt nach Produkten in Amazon. Ein Grund also, warum Online-Shop-Betreiber für ihr Amazon-Angebot auch SEO Maßnahmen treffen sollten.

Was sind die Unterschiede zwischen Google- und Amazon SEO?

Wenn man aus Amazon-SEO einen Vorteil schlagen möchte, passt es gut zuerst die Unterschiede zu Google zu betrachten. Diese spielen bei der Suchmaschinenoptimierung für Amazon eine entscheidende Rolle. Google geht es darum Geld mit Werbung zu verdienen, wohingegen Amazon den Schwerpunkt auf den Verkauf von Produkten legt. Das heißt: Google bietet für eine Suchanfrage die passende Information an, wohingegen Amazon zur Suchanfrage das passende Produkt anzeigt. Daraus ergeben sich vollkommen unterschiedliche Suchkriterien, die es zu optimieren gilt.

Was sind die Ranking Faktoren in Amazon und wie man diese beeinflussen kann?

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Rankingfaktoren für ein erfolgreiches SEO in Amazon vor. Diese unterscheiden sich in Onpage- und Performancefaktoren sowie Nutzersignale.

Onpage-Faktoren

  • Produkttitel: Der Titel ist einer der wichtigsten Onpagefaktoren. Dieser besteht sowohl aus dem Keyword, einem Verkaufsargument, wie auch dem Brandnamen. Diese Kombination sollte so gestaltet werden, dass dadurch ein hoher CTR (Click-Through-Rate) erzielt werden kann.
  • Brand: Nennen Sie den Namen der Marke in jedem Fall, da viele Benutzer in Amazon nach Marken suchen.
  • Bulletpoints: Bulletpoints sind neben dem Titel ein wichtiger Faktor für die Platzierung von relevanten Keywords. Diese sollten den Suchenden direkt abholen und ihm die wichtigsten Verkaufsargumente auflisten.
  • Hochauflösende Bilder: Produktbilder sind kaufentscheidend und sollten gerade im E-Commerce überzeugend sein. Aus diesem Grund empfiehlt es sich mehrere Bilder, aus verschiedenen Blickwinkeln, in guter Auflösung zu verwenden.
  • Produktbeschreibung: hier verwenden Sie weitere Informationen, um die wichtigsten Produkteigenschaften hervorzuheben. Die Produktbeschreibung hat als Rankingfaktor nicht die höchste Relevanz, spielt aber bei der Kaufentscheidung des Nutzers eine wichtige Rolle. Deswegen legen Sie bei der Beschreibung den Schwerpunkt auf Emotion und verwenden Sie wichtige Verkaufsargumente.
  • Suchbegriffe: Keywords haben einen großen Einfluss auf Ihre Amazon Rankings. Diese sind für den Benutzer nicht direkt sichtbar. Nutzen Sie dabei den vollen Platz (5 Zeilen, je 50 Zeichen) und trennen Sie diese mit einem Leerzeichen, aber verwenden Sie Keywörter nicht doppelt.

Perfomancefaktoren

Bereits im oberen Teil erwähnt, kommt es bei Amazon auf den Verkauf von Produkten an. Nur dadurch kann Amazon als digitaler Marktplatz Provisionen einstreichen und seinen Umsatz erhöhen. Aus diesem Grund reicht eine Onepage-Optimierung allein nicht aus. Deshalb haben wir Ihnen die wichtigsten Performancefaktoren zusammengestellt.

  • Preis: Der Preis trägt entscheidend zum Produktkauf bei. Darum sollte dieser im Vergleich zu Konkurrenzprodukten nicht zu hoch ausfallen.
  • Lieferbarkeit: Niemand möchte lange auf sein bestelltes Produkt warten. Schnelle Lieferzeiten und eine gute Verfügbarkeit sind deshalb wichtige Rankingfaktoren.
  • Versandkosten: In der Regel sind Versandkosten auf Amazon niedrig. Sollten diese jedoch höher ausfallen, können potentielle Käufer abgeschreckt werden, wenn als Beispiel der Konkurrent das gleiche Produkt unter günstigeren Versandkosten verkauft.
  • Verkaufsrang: Erreicht ein Produkt hohe Verkäufe in einer Kategorie, kann es als Bestseller gelistet werden. Dadurch wird dieses prominent platziert, was die Chance erhöht den Absatz weiter zu steigern.
  • Produktbewertungen: Produktbewertungen sind die Backlinks in Amazon. Zudem können sie den CTR beeinflussen und die Conversion Ihres Produktes erhöhen.
  • Händlerbewertungen: Neben dem Produkt kann auch der Händler bewertet werden. Käufer können hier ein Feedback zur Kommunikation mit dem Händler geben.
  • Feedbackverlauf: Die Kommunikation zwischen dem Verkäufer und seinen potentiellen Kunden schlägt sich genauso stark auf das Ranking bei Amazon aus. Zu einer hohen Kundenzufriedenheit gehört also auch eine schnelle Antwortzeit.
  • Amazon Prime: Einen großen Einfluss auf das Amazon Ranking hat das kleine Prime Logo. Es steht für Zuverlässigkeit und eine schnellere Lieferung. Amazon Prime lohnt sich für große Händler mit hohen Marschen, da die Mitgliedschaft für kleinere Anbieter zu teuer ist.
Amazon SEO Ranking Faktoren

Nutzersignale

Wie im Webdesign, haben auch in Amazon Nutzersignale eine große Auswirkung auf das Ranking.

  • CTR (Click Through Rate): Bei Google spielt die Klickrate eine wichtige Rolle, so auch bei Amazon. Diese kann durch einen prägnanten Titel, einer treffenden Produktbeschreibung, einem aussagekräftigen Vorschaubild und dem Preis beeinflusst werden.
  • Verweildauer: Die Zeit, die ein potentieller Kunde auf der Produktseite verbringt ist ein wichtigstes Signal für das Amazon Ranking. Sie ist anhängig von der Qualität der bereitgestellten Produktinformationen, wie Bilder, Bulletpoints und Produktbewertungen.
  • Conversion: Die letztendliche Qualität eines Produktes entscheidet sich bei einem wirtschaftlichen Erfolg – der Conversion. Gute Onpage- wie auch Performancefaktoren, haben keinen Wert, wenn das Produkt nicht verkauft werden kann. Aus diesem Grund steht die Optimierung der Conversion an erster Stelle.

Amazon SEO Tools

Im folgenden stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl an SEO Tools für Amazon vor.

  • Amazon Nischencheck ist ein Tool von ShopDoc. Damit können Sie die fünf am besten platzierten Produkte einer Nische analysieren.
  • Amazon FBA Rechner von XOVI  erlaubt Ihnen eine Kostenanalyse, Margen-Berechnung sowie die Ermittlung Ihres Nettoerlöses durchzuführen.
  • Sistrix Amazon bietet Ihnen eine umfangreiche Analyse, mit denen Sie Ihre Umsätze über Amazon steigern können.

Bewertungen und Rezensionen

In der Zusammensetzung des Amazon Rankings fließen auch externe Faktoren ein. Diese können mit den Backlinks in Google gleichgesetzt werden. Sie gelten als Referenzen bzw. als Empfehlungen für das Produkt. Dabei sind drei wesentliche Aspekte zu beachten:

  • Qualität vor Quantität: Bei Bewertungen zählt nicht die Anzahl, sondern die Qualität der Rezensionen.
  • Relevanz: Bevorzugt sind einzigartige Aussagen, die dem potentiellen Käufer neben einer Einschätzung des Produkts auch einen Mehrwert bieten.
  • Abstrafung durch künstlichen Backlinkaufbau: Unnatürlich erzeugte Rezensionen, man spricht auch von Fake-Reviews, können nachhaltig das Ranking verschlechtern und sogar zur Sperrung des Händler-Accounts führen.

Wie können Reviews in Amazon nachhaltig erzeugt werden?

Da externe Ranking Faktoren in Amazon genauso wichtig sind, wie interne bzw. Onpage-Faktoren, ist es also wichtig nachhaltig für mehr Reviews zu sorgen. Das können Sie erreichen, indem Sie in der Bestätigungsmail bereits um eine Rezension für Ihr Produkt bitten und Hilfestellungen liefern, wie diese abgegeben werden kann. Es empfiehlt sich außerdem einen Flyer beim Versand beizulegen, mit der höflichen Aufforderung Ihr Produkt zu bewerten. Bedanken Sie sich bei Auslieferung des Produkts wiederum per Mail für das Vertrauen und bitten Sie um eine Rezension.

Amazon SEO – die wichtigsten Punkte auf einen Blick

  • Onpagefaktoren: Inhaltliche Optimierung des Produkts.
    (Titel, Beschreibung, Bilder, Bulletpoints, Keywörter)
  • Performance Faktoren: Performance-Parameter, die einen direkten Einfluss auf das SEO. Ranking haben
    (Preis, Lieferbarkeit, Versandkosten, Verkaufsrang, Produktbewertungen, Amazon Prime)
  • Nutzersignale: Amazon erkennt das Verhalten Ihre Nutzer.
    (CTR, Verweildauer und Conversions)
  • Offpagefaktoren: Die Backlinks Ihrer Amazon Produkte – das sind Bewertungen und Rezensionen.

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Tags nutzen: : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>